Agroforstwirtschaft

Die Agroforstwirtschaft ist eine Methode der Landnutzung, bei welcher Bäume und Ackerkulturen auf der gleichen Fläche gemeinsam kultiviert werden. In modernen Agroforstsystemen erfolgt die Bepflanzung mit Bäumen und/oder Sträuchern auf eine Weise, bei der eine maschinelle Bewirtschaftung mit der vorhandenen Produktionstechnik möglich ist.

Diese Anbaumethode erhöht unter anderem die Nutzung der Landfläche, vermindert die Bodenerosion, fördert die Biodiversität und hat eine positive Auswirkung auf das Landschaftsbild.

Das in Deutschland häufigste System besteht aus streifenweise angelegten Kurzumtriebsplantagen zur Energieholzgewinnung. Streuobstwiesen zählen auch zu Agroforstsystemen, sofern sie doppelt genutzt werden (z.B. Obstgewinnung und Hühnerhaltung).

Unser Agroforstsystem

Zur weiteren Förderung der nachhaltigen und vielfältigen Landbewirtschaftung haben wir auf einer ersten Fläche von 4,5 ha ein modernes Agroforstsystem mit ca. 150 Bäumen angelegt, welches wir in den nächsten Jahren schrittweise erweitern wollen.

Gepflanzt haben wir veredelte Sorten zur Obst- und Nussgewinnung, aber auch nicht veredelte Bäume zur Wertholzproduktion. Auf unseren Flächen finden sie Äpfel, Birnen, Kirschen, Walnuss und Haselnuss aber auch etwas weniger bekannte Arten wie Speierling, Elsbeere und Schwarznuss. Um den Platz innerhalb einer Reihe optimal auszunutzen, haben wir außerdem Beerensträucher Aronia, Johannisbeere, Scheinquitte und Himbeere, sowie Rhabarber angepflanzt.

Somit bietet uns das Agroforstsystem nicht nur die bereits genannten Vorteile (verminderte Bodenerosion, Förderung der Biodiversität etc.), sondern auch eine große Bandbreite an neuen Produkten, die wir in unsere Angebotspalette mit aufnehmen.

Auf den Baumstreifen haben wir eine Blühmischung eingesägt, sowohl um den Boden zu bedecken und unerwünschte Beikräuter zu unterdrücken, sondern auch um Insekten zu fördern. Besonders sichtbar profitieren Hummeln und Bienen von dem reichhaltigen Angebot, was wiederrum auch für dir Felder von Nutzen ist, da die Insekten weit in die Fläche kommen und auch Kürbisse, Zucchini und Obstbäume bestäuben.

Um genauere Erkenntnisse über die Auswirkungen der Anlage dieses Agroforstsystems zu bekommen, stellen wir unsere Agroforstfläche der WWU Münster und der Uni Rostock zur Verfügung. Studenten haben ein Citizen-Science Projekt konzipiert, um gemeinsam mit Bürgern und interessierten Institutionen, langfristige Zählungen und Untersuchungen vornehmen zu können. Betrachtet werden sollen unter anderem Bodenparameter, Beikräuter in der Ackerfrucht und die Entwicklung der Biodiversität.